Leicht Deutsch Lernen

Erstellt von Lucas Kern

So kannst du dein Deutsch nach einer Pause wieder auffrischen

Switch to the English version of the article here: Relearn German after a break

Deutsch auffrischen

Wenn du überlegst, wie du dein Deutsch am schnellsten wieder auffrischen kannst, aber du nicht weißt, wie du das am besten machst, dann lies diesen Artikel gründlich durch.

Ich werde zwei effektive Wege vorstellen, wie du deine Deutschkenntnisse nach einer Lernpause schnell wiedererlangst.

Es sind die folgenden:

  1. TPRS Methode
  2. LingQ

Ich werde dir auch erklären, warum einige der Ratschläge, die du im Internet finden kannst, nicht sehr effektiv sind, um dein Deutsch nach einer Pause aufzufrischen.

1. TPRS: Der beste Weg, um deine Deutschkenntnisse aufzufrischen

Der beste Weg, um dein altes Deutschniveau zu reaktivieren ist derjenige, der das folgende bewirkt:

  • verbessert deine Grammatik auf natürliche Weise
  • lässt dich Deutsch lesen
  • lässt dich Deutsch hören und selber sprechen

Viele Methoden erfüllen diese Voraussetzungen.

Was macht die TPRS-Methode besser als die anderen?

TPRS ist besser, weil es in jeder Lektion einen Teil B gibt, indem du Fragen zu dem, was du gelernt hast, beantworten musst (das ist wie ein simuliertes Gespräch).

So kannst du von Anfang an Deutsch sprechen. Und selbst wenn du einen Fehler machst, ist das nicht schlimm, weil du nach einer kurzen Pause die richtige Antwort hörst und deinen Fehler sofort erkennst.

Nach einigen Wiederholungen hast du nicht nur viele neue Vokabeln gelernt, sondern auch verschiedene Möglichkeiten des Satzbaus verinnerlicht. Je häufiger du die Sprechübungen machst, desto flüssiger wirst du.

Wenn du dein Deutsch auffrischen möchtest, hast du keine Zeit für komplizierte Erklärungen oder Grammatikübungen.

Was du brauchst, ist eine Methode, mit der du sofort wieder in Deutsch eintauschen kannst, damit sich deine Gehirnzellen neu „verdrahten“ und die Bruchstücke des früher Gelernten wieder verbinden.

Das ist es, was TPRS am besten kann.

Die Lektionen sind kurz und effektiv, sodass du nur ca. 10 Minuten pro Tag für das Lernen aufwenden musst.

Die Geschichten sind sehr interessant und lustig und werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt.

Der größte Vorteil bei der Verwendung von TPRS ist die einfache Handhabung und die Benutzerfreundlichkeit. Die Lektionen beginnen auf einem einfachen Niveau und werden nach und nach schwerer.

Dies stellt sicher, dass du nach einer Lernpause wieder Schritt für Schritt an deine alten Deutschkenntnisse herangeführt wirst.

Du kannst die TPRS-Methode hier ausprobieren.

2. Nutze LingQ, um dein Deutsch aufzufrischen

LingQ ist eine großartige Sprachlernplattform, die speziell für Menschen entwickelt wurde, die Deutsch (oder andere Fremdsprachen) auffrischen oder viele neue Vokabeln lernen möchten.

Die oben genannten Anforderungen werden alle erfüllt, aber das, was diese Plattform so besonders macht, ist, dass du in kurzer Zeit viel mehr Vokabeln lernen kannst als mit jeder anderen Methode. Insbesondere wenn es dein Ziel ist ganze Bücher in Deutsch zu lesen, brauchst du ein großes Vokabular. 

LingQ-Benutzer rühmen sich damit, weit mehr als 20.000 deutsche Wörter zu kennen, während Benutzer auf anderen Plattformen angeben, höchstens 12.000 – 15.000 Wörter zu kennen.

Diese Zahlen habe ich in Deutschlernforen gefunden und obendrein hat LingQ eine 4,0-Sterne-Bewertung bei Google Play und eine 4,5-Sterne-Bewertung bei iOS.

Ein weiterer Vorteil von LingQ ist, dass du mit Themen deines Interesses lernen kannst und nicht auf das verfügbare Angebot beschränkt sind. Es gibt Tausende von Lektionen und Artikeln in allen Schwierigkeitsgraden.

Hier ist ein Screenshot einer LingQ-Beispiellektion:

LingQ - Geschichten in Deutsch

Der Nachteil von LingQ ist, dass es am Anfang etwas verwirrend sein kann und man braucht eine Weile, bis man alle Funktionen kennengelernt hat.

Aber es lohnt sich auf jeden Fall nicht gleich aufzugeben!

Wie du auf dem Bild erkennen kannst, sind manche Wörter farblich markiert. Neue Wörter haben einen blauen Hintergrund und sobald du eine Übersetzung gewählt hast, werden sie gelb.

Du kannst auf einer Skala auswählen, wie gut du die Vokabel kennst. Wörter, die du gut beherrscht sind nicht mehr farblich markiert.

Genau wie bei der TPRS-Methode gibt es auch hier Kurse mit Mini-Stories, die aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt werden (POV = Point of View).

Und wenn dir eine Tonaufnahme zu schnell ist, kannst du die Geschwindigkeit der Aufnahme anpassen.

Ich rate dir jedoch die Aufnahmen überwiegend in der normalen Geschwindigkeit zu hören, damit du dich an die Geschwindigkeit von Muttersprachlern gewöhnst.

Fazit:

Wenn du also dein Deutsch auffrischen möchtest und dein Focus auf das Sprechen liegt, dann empfehle ich die TPRS-Methode.

Wenn du hingegen viele Bücher oder Fachartikel auf Deutsch lesen möchtest, dann empfehle ich LingQ, weil die Plattform die schnellste Möglichkeit bietet dein Vokabular enorm zu vergrößern.

Du kannst hier einen kostenlosen LingQ-Account errichten.

Warum du keine Filme oder Podcasts verwenden solltest, um dein Deutsch aufzufrischen 

Dies sind die Gründe, warum ich dagegen bin:

  1. Du sprichst nicht selbst
  2. Du hörst die Geschichte nur aus einer Perspektive
  3. Du liest nicht 1:1 was du hörst

Selbst wenn Untertitel vorhanden sind, was nützt es, ein Wort zu sehen, dessen Bedeutung du nicht verstehst?

Es sei denn, du möchten einen Film mit dem Google-Translator in der Hand sehen und pausieren, wenn ein neues Wort auftaucht.

>>> Versuche die TPRS-Methode hier
>>> Probiere die LingQ-Plattform hier aus

Glückliche Abonnenten

%

Erfolgsquote nach 6-8 Monaten

Jahre im Geschäft
Teile das Wissen…
… mit deinen Freunden und Klassenkameraden! 👍

Benutze die Social-Media-Buttons!

Pin It on Pinterest